Fortbildung in Analytischer Supervision

für AnalytikerInnen und PsychotherapeutInnen aller Schulen

Kurzbeschrieb

In jedem Semester werden in deutscher oder/und englischer Sprache Supervisionstage angeboten. Am Morgen wird durch einen erfahrenen Supervisor theoretisches Wissen vermittelt und am Nachmittag findet eine "live Supervision" statt. Das kann eine Art individuelle Supervison vor den anderen Teilnehmern sein, welche nachher im Plenum besprochen wird, oder auch eine Gruppensupervision. Die Teilnehmer sollten einen Fall mitbringen, bei dem sie denken, dass er von einer Supervision profitieren könnte. Die Fortbildung wird von den Teilnehmenden kontinuierlich reflektiert und den dabei gewonnenen Erkenntnissen entsprechend angepasst. 

Zulassungsbedingungen

AnalytikerInnen, PsychotherapeutInnen, PsychiaterInnen aller Schulen

Dauer

Tageweise buchbar (ca. 7 Credits pro Tag).

Kosten

CHF 140.-
für akkreditierte AnalytikerInnen, PsychotherapeutInnen, PsychiaterInnen des C.G. Jung-Instituts Zürich.

CHF 280.-
für nicht akkreditierte AnalytikerInnen, PsychotherapeutInnen, PsychiaterInnen.

Für Akkreditierte Supervisoren des C.G. Jung-Instituts Zürich ist die Veranstaltung kostenlos.

Für dieses Jahr sind weitere deutsche Supervisionsveranstaltungen geplant: Samstag, 19. September 2020: offene fortlaufende Intervisionsgruppe sowie am Samstag, 21. November 2020: Supervisionstag: "Übertragung und Gegenübertragung in der Supervision" - Emilio Patocchi 


Dokumente

Offene fortlaufende Intervisionsgruppe Samstag 19. September 2020

Download Schreiben

Supervisionstag (deutsch), Samstag, 21. November 2020

Download PDF